Hauptinhalt

Geschichte

Das Hotel Kaiserhof - heute Sitz der Landeshotelfachschule - wurde am Ende des 19. Jahrhunderts im neoklassizistischen Stil erbaut. Damals erreichte Meran als Kurstadt ihren Höhepunkt. Das Hotel wurde im Jänner 1897 eröffnet. Der palastartige Bau besteht aus einem Mittelteil und zwei Gebäudeflügeln, die sich zur Garten- und Parkanlage hin öffnen. Die reichhaltigen baulichen Dekorationen und die Fassadengestaltung nach dem Muster von Schloss Schönnbrunn waren typisch für die damalige Zeit. Das Hauptportal, der Stiegenaufgang, der Giebelbau und die großzügige Parkanlage zeugen heute noch vom Renommee des ehemaligen Hotels. In der touristischen Glanzzeit zur Jahrhundertwende haben hier erlauchte Gäste ihre Erholung gesucht. Die prominenteste Persönlichkeit unter ihnen war "Sisi", die Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn. Ihre Majestät hat vom 14. bis 27. September 1897 im Kaiserhof gewohnt. An ihren Besuch erinnert heute noch eine Gedenktafel, die im Hochparterre angebracht ist. Nach einer vorübergehenden Nutzung der Hotelanlage durch das Militär in der Kriegszeit wurde das Haus 1921 in Hotel "Excelsior" umbenannt und wechselte später mehrmals den Besitzer. 1974 wurde die Hotelanlage in desolatem Zustand von der Autonomen Provinz Bozen gekauft und großzügig und epochengetreu saniert. Seit dem Schuljahr 1975/76 ist unsere Schule hier untergebracht und sie trägt seither den Namen Landeshotelfachschule Kaiserhof.